Fußreflexzonenmassage

 

Die hier verwendete Technik beruht auf den
Erkentnissen des amerikanische Arztes
William Fitzgerald (1872–1942).

Aufgrund von Studien in indianischen Reservaten entwickelte der Schulmediziner 1913 die

Zonentherapie auf deren Grundlage

die heutige Reflexzonenmassage basiert.

Hierbei geht man davon aus, dass jedes Organ über Reflexbahnen mit einem drucksensiblen Reflexpunkt

der Hautoberfläche in Verbindung steht.

Durch Akupressur der Druckpunkte

soll die Durchblutung der korrespondierenden

Organe verbessert werden.

 

In der Neurologie ist das Phänomen der Schmerz-übertragung erkrankter Organe auf empfindliche Hautgebiete (Head-Zonen) über Spinalnerven bekannt.

 

Im Gegensatz zum schulmedizinischen Ansatz

werden bei der thailändischen Variante jedoch

die Energiebahnen (siehe Thaimassage) für die Übertragung verantwortlich gemacht. 

Für die Fußmassage versetzen wir nach ayurvedischen Regeln das Öl mit zusätzlichen Essenzen.